Heute

Mit dem Rad durch den Naturpark

Auf einen Blick

Auf gleich vier geführten Rad-Rundtouren geht es mit Rangern und Naturführern durch den Naturpark Niederlausitzer Landrücken. Startpunkte sind Wanninchen sowie die Bahnhöfe Calau, Lübbenau und Uckro. Ziel aller Touren ist das Natur-Erlebniszentrum in Wanninchen für eine längere Pause. Hier gibt es Getränke und eine Stärkung. Mit fachkundiger Begleitung geht es zurück zu den Bahnhöfen.

Die Radtouren im Überblick:

Tour 1: Vom Spreewald ins Natur-Erlebniszentrum in Wanninchen
Streckenverlauf: Bf. Lübbenau–Wanninchen–Bf. Lübbenau
Start Bf. Lübbenau: 10.15 Uhr/Rückkehr am Bf. 17.00 Uhr, Länge: 45 km hin und zurück
Anmeldung: Naturwacht, Christian Funk, Tel. 0175 7213080
 
Vom Bahnhof Lübbenau führt Naturpark-Ranger Christian Funk durch die Bergbaufolgelandschaft nach Wanninchen. Während der Lichtenauer See nur kurze Einblicke gewährt, kann am Schlabendorfer See der Blick beim Radeln ausgiebig weit schweifen. Der Ranger führt zu interessanten Aussichtpunkten und gibt Auskunft zur Landschaftsentstehung und Naturausstattung.
Nach knapp zwei Stunden (23 km) ist das Natur-Erlebniszentrum in Wanninchen erreicht.
Hier folgt eine längere Radler-Pause – Zeit für eine Stärkung mit Imbiss und Getränken. Die Ausstellung und das Erlebnisgelände können erkundet werden, Wissensrallye und andere Aktionen laden zum Mitmachen ein. Wer mag, genießt nur die Aussicht.
Die Rückfahrt mit dem Ranger auf derselben Strecke startet gegen 15:00 Uhr (Rückkehr am Bahnhof gegen 17 Uhr)
 
Möglich ist auch die individuelle Rückfahrt oder die Weiterfahrt zum Bahnhof Calau (Ankunft gegen 17 Uhr).


Tour 2:Von der Stadt der Kalauer ins Natur-Erlebniszentrum Wanninchen
Wegbeschreibung: Bf. Calau–Wanninchen–Bf. Calau
Start Bf. Calau: 10.00 Uhr/Rückkehr am Bf.  17.00 Uhr, Länge: 50 km hin und zurück
Anmeldung: Naturwacht, Daniela Drechsler, Tel. 0170 7926946
 
Auf einer schwungvollen Radtour mit schönen Aussichtspunkten führt Naturpark-Rangerin Daniela Drechsler nach Wanninchen. Schon am Ortsrand von Calau lässt es sich über den bewaldeten Landrücken schauen, am Stiebsdorfer See überblickt man, was sich nach dem Tagebau Schlabendorf-Süd entwickelt hat. Auch an Teichen und Seeufern gibt es was zu sehen. Die Rangerin vermittelt zu Landschaftsentwicklung und Natur.
 
Nach reichlich zwei Stunden (25 km) ist das Natur-Erlebniszentrum in Wanninchen erreicht. Hier folgt eine längere Radler-Pause – Zeit für eine Stärkung mit Imbiss und Getränken. Die Ausstellung und das Erlebnisgelände können erkundet werden, Wissensrallye und andere Aktionen laden zum Mitmachen ein. Wer mag, genießt nur die Aussicht. Die Rückfahrt mit dem Ranger (auf derselben Strecke) startet gegen 15:00 Uhr (Rückkehr am Bahnhof gegen 17 Uhr)
 
Möglich ist auch die individuelle Rückfahrt oder die Weiterfahrt zum Bahnhof Lübbenau (Ankunft gegen 17 Uhr).

Tour 3: Auf dem Kornradenweg
Streckenbeschreibung: Bf. Uckro–Wanninchen–Bf. Uckro auf dem Kornradenweg
Start Bf. Uckro: 9:30/Rückkehr am Bf. 16:30 Uhr, Länge: 37 km Rundtour, Kornradenweg
Anmeldung: Tel. 0170 7926944
 
Die pinkfarbenen Blüten der Kornrade könnten am Freesdorfer Borchelt zu entdecken sein. Der Borchelt, ein slawischer Burgwall, ist nur eine Station auf dem Kornradenweg. Kranichturm, Schlossturm und eine abwechslungsreiche Landschaft liegen am Radweg, auf dem Ranger Ulf Bollack an die Bergbaufolgelandschaft Schlabendorf führt. Nach etwa zwei Stunden (18 km) ist das Natur-Erlebniszentrum in Wanninchen erreicht.
Hier folgt eine längere Radler-Pause – Zeit für eine Stärkung mit Imbiss und Getränken. Die Ausstellung und das Erlebnisgelände können erkundet werden, Wissensrallye und andere Aktionen laden zum Mitmachen ein. Wer mag, genießt nur die Aussicht.
Die Rückfahrt mit dem Ranger macht einen Stopp am Höllberghof; sie startet gegen 15:00 Uhr. (Rückkehr am Bahnhof gegen 17 Uhr)

Tour 4: Auf dem Wiedehopfweg
Streckenbeschreibung: Wanninchen–Bergbaufolgelandschaft–Wanninchen
Start Natur-Erlebniszentrum, Wanninchen: 10:30 Uhr/Rückkehr 13:30 Uhr, Länge: 32 km Rundtour, Wiedehopf-Weg
Anmeldung: Natur-Erlebniszentrum, Wanninchen, Tel. 05527 914341
 
Einmal rund um das ehemalige Tagebaufeld Schlabendorf-Süd führt die Natur- und Landschaftsführerin Katja Benke. Es geht entlang des Schlabendorfer Sees, vorbei am Wasserschloss Fürstlich Drehna und am Weinberg. Am Stiebsdorfer See überblickt man, wie sich Landschaft nach dem Tagebau entwickelt hat.
 
Nach zweieinhalb Stunden auf dem Rad (32 km) endet die Tour am Natur-Erlebniszentrum in Wanninchen. Hier können sich die Radler abschließend bei Imbiss und Getränken stärken und gern noch ein wenig verweilen: Die Ausstellung und das Erlebnisgelände können erkundet werden, Wissensrallye und andere Aktionen laden zum Mitmachen ein. Wer mag, genießt nur die Aussicht.





Termine im Überblick

Auf der Karte

Natur-Erlebniszentrum Wanninchen
Wanninchen 1
15926 Luckau - Görlsdorf
Deutschland

Tel.: +49 05527 / 914-341
E-Mail:
Webseite: www.wanninchen.de

Jetzt Event anfragen

Was möchten Sie als nächstes tun?

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.